Welt  spirituell  Erbe
Teresa von Avila



Zitate, Texte und mystische Gedichte das Teresa von Avila
Onelittleangel > Christentum > Katholizismus > Teresa von Avila
12  Zitat(e)  | Seite 1 / 1
T+ A- A A+



W enn es im Himmel viele Wohnungen gibt, so gibt es auch viele Wege, um dorthin zu gelangen.




4135  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Le château intérieur  (Übersetzt aus dem Französischen )








D ie Dämonen bieten diese Nattern an, nämlich die weltlichen Dinge. Sie stellen diese Freuden so dar, als ob sie in einer Weise ewig wären.




4134  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Le château intérieur, deuxièmes Demeures, paragraphes 3-5  (Übersetzt aus dem Französischen )








D iejenigen, welche bereits zu beten begonnen haben, haben verstanden, wie wichtig es für sie ist, nicht auf den ersten Stufen stehen zu bleiben. Allerdings sind sie oft noch nicht entschlossen genug, nicht dort stehen zu bleiben, sie nehmen noch nicht von den Gelegenheiten Abstand, was höchst gefährlich ist.




4133  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Le château intérieur, deuxièmes Demeures, paragraphes 2-3  (Übersetzt aus dem Französischen )








E s ist sehr nützlich..., dass jeder entsprechend seiner Situation versucht, sich der Dinge und der Geschäfte zu entledigen, die nicht nötig sind. Das ist von so großer Wichtigkeit, dass ich es für unmöglich halte, jemals die wesentlichen Stufen zu betreten, ohne damit zu beginnen.




4132  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Le château intérieur, premières Demeures, chapitre II,14  (Übersetzt aus dem Französischen )








S obald sie (die Meditation) sich auf dieser Stufe des Gebets findet, kann sie zahlreiche Handlungen hervorbringen mit dem Ziel, sie zu großen Werken für Gott zu motivieren und ihre Liebe zu ihm zu erwecken. Andere Weerke vollendet sie, um das Wachsen der Tugenden zu begünstigen.




4131  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Autobiographie, chapitre XII,1-2  (Übersetzt aus dem Französischen )








S icher haben Sie schon manche Gebetsbücher gesehen, in denen der Seele geraten wird, in sich selbst einzutreten. Nun, genau darum geht es. Denn nach meinem besten Verständnis ist das Gebet das Eingangstor zu diesem Schloss.




4130  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Le château intérieur, premières Demeures, extraits du chapitre I  (Übersetzt aus dem Französischen )








E s ist sehr wichtig, Menschen mit Erfahrung zu fragen. Weil ihr nämlich sonst glauben werdet, dass ihr euch selbst großen Schaden zufügt, indem ihr eure notwendigen Besitzungen aufgebt. Vorausgesetzt wir geben unser Gebet nicht auf, dann wird der Herr alles, was wir tun, zu unserem Vorteil umwandeln, sogar dann, wenn wir niemanden finden, der uns unterrichtet.




3476  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Interior Castle. Trans. E. Allison Peers. New York: Bantam Doubleday Dell Publishing Group, Inc., 1990, pp. 52-53, Second Mansions, Chapter 1, Paragraph 11)  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








D ie Seele darf nicht über das Verstehen nachdenken und sich selbst freimachen, hinein in die Arme der Liebe. Dann wird seine Heiligkeit lehren, was als nächstes zu tun ist.




3475  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Interior Castle. Trans. E. Allison Peers. New York: Bantam Doubleday Dell Publishing Group, Inc., 1990, p. 90, Fourth Mansions, Chapter 3, Paragraph 8  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








D ie Tür, durch die wir dieses Schloss betreten können, ist das Gebet. Es ist absurd zu glauben, wir könnten den Himmel betreten ohne zuerst unsere Seelen zu betreten - ohne uns selbst zu erkennen und über die Erbärmlichkeit unserer Natur nachzudenken und was wir Gott verdanken und ohne fortwährend um seine Gnade zu bitten.




3471  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Interior Castle. Trans. E. Allison Peers. New York: Bantam Doubleday Dell Publishing Group, Inc., 1990, p. 53, Second Mansions, Chapter 1, paragraph 12  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








C hristus hat niemanden auf Erden außer euch, keine Hände außer euren, keine Füße außer euren, Deine Augen sind es, durch die man auf Christi Erbarmen gegenüber dieser Welt blickt; Deine Füße sind es, mit denen Er herumgeht, um Gutes zu tun; Deine Hände sind es, mit denen er die Menschen jetzt segnet.




2845  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Saint Teresa of Avila, from Eknath Easwaran's anthology God Makes the Rivers to Flow, copyright 1991, Nilgiri Press, Tornales, CA 94971.  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








I ch wiederhole: Es ist notwendig, dass eure Grundlage aus mehr besteht als Gebet und Kontemplation. Wenn ihr nicht nach Tugenden strebst und sie auch praktizierst, dann werdet ihr immer Zwerge bleiben. So seid also erfüllt mit Gebet, nicht um Vergnügung zu suchen, sondern um die Stärke des Dienens willen. Maria und Martha müssen sich vereinigen.




2844  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Saint Teresa of Avila, from The Interior Castle, translated by Kieran Kavanaugh and Otilio Rodriguez (Mahwah, N.J.: Paulist Press, 1979).  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








S eine Heiligkeit könnte uns keinen größeren Gefallen machen, als uns ein Leben zu schenken, dass eine Imitation des Lebens seines geliebten Sohnes ist. Ich halte dies für eindeutig, dass ein solcher Gefallen bedeuten würde, unsere Schwäche zu stärken, damit wir in der Lage sind, ihn in seinem großen Leiden nachzuahmen.




2843  |  Christentum / Katholizismus
Quelle : Saint Teresa of Avila, from The Interior Castle, translated by Kieran Kavanaugh and Otilio Rodriguez (Mahwah, N.J.: Paulist Press, 1979).  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane






Seite:  1




Auf anderen Seite (n): Foto(s) / Bild(er) Teresa von Avila




♥ Unser Projekt ♥ ⇄ ♥ Ihr Projekt ♥