Welt  spirituell  Erbe
Angela von Foligno



Zitate, Texte und mystische Gedichte das Angela von Foligno
Onelittleangel > Christentum > Katholizismus > Angela von Foligno
5  Zitat(e)  | Seite 1 / 1
T+ A- A A+



I ch sah eine Fülle, eine Helligkeit, mit der ich mich so erfüllt fühlte, dass mir die Worte fehlten und ich nichts damit vergleichen kann. Ich kann dir nicht erzählen, dass ich etwas mit körperlicher Form sah, doch er war, alsob er im Himmel ist, wie etwas unbeschreibbar Schönes, das ich nicht anders zu beschreiben weiß außer als das Schöne und das Gänzlich Gute.




3451  |   Angela von Foligno, Christentum / Katholizismus
Quelle : Complete Works. Mahwah, New Jersey: Paulist Press, 1993, pp. 151-152  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








W enn die Liebe rein ist, dann verstehst du dich als wertlos, erkennst dich als tot und nichtswürdig, und präsentierst dich selbst Gott als tot und verdorben.




3450  |   Angela von Foligno, Christentum / Katholizismus
Quelle : Complete Works. Mahwah, New Jersey: Paulist Press, 1993, p. 193  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








T atsächlich: So ist der Plan göttlicher Liebe, dass sein Bestreben immer ist, alles auf sich zu ziehen, was es liebt; es zieht jeden aus sich selbst heraus und aus aller erschaffenen Realität, und vollständig hinein in das Unerschaffene.




3447  |   Angela von Foligno, Christentum / Katholizismus
Quelle : Complete Works. Mahwah, New Jersey: Paulist Press, 1993, p. 292  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








M ein Herz wurde aus den weltlichen Dingen hinausgestoßen und so in Gott platziert, dass ich an nichts anderes mehr denken konnte außer an Gott. Ob ich sprach oder aß oder was immer ich auch tat, es hielt mein Herz nicht davon ab, immer in Gott zu sein.




3445  |   Angela von Foligno, Christentum / Katholizismus
Quelle : Complete Works. Mahwah, New Jersey: Paulist Press, 1993, p. 169  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane








S päter sah ich ihn in Dunkelheit, und in der Dunkelheit sah ich ihn genau, weil das Gute, das er ist, viel zu groß ist, um verstanden zu werden. Tatsächlich - was auch immer erreichbar oder verstehbar ist, erfasst nicht das Gute oder kommt ihm auch nur näher.




2817  |   Angela von Foligno, Christentum / Katholizismus
Quelle : Angela of Foligno, from Angela of Foligno: Complete Works, translated by Paul Lachance (Mahwah, N.J.: Paulist Press,1993).  (Übersetzt aus dem Englischen )
Added by Christiane






Seite:  1




Auf anderen Seite (n): Foto(s) / Bild(er) Angela von Foligno




♥ Unser Projekt ♥ ⇄ ♥ Ihr Projekt ♥