Onelittleangel.com
Hinduismus

Onelittleangel > Hinduismus
204 Zitat(e) : ( 1 Kommentar(e) | 4 / 5) | previous page | next page | +150 | +160 | +170 | +180 | +200
On other page(s: Hindu religion : Foto(s) / Bild(er)




Gott hat dich in die Welt gesetzt. Was kannst du dafür tun? Überschreibe ihm alles! Übergib dich Seinen Füßen! Dann wird es keine Verwirrung mehr geben!



Zitate /Gedichte n° 3191 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 353 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Gott hat verschiedene Religionen und Glauben erschaffen, um verschiedene Bewerber zu bekleiden.



Zitate /Gedichte n° 3189 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 316 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Der Weg der Liebe ist genauso gut wie der Weg der Erkenntnis … Aber solange Gott das Ichgefühl in uns aufrecht erhält, solange ist es einfacher, dem Pfad der Liebe zu folgen.



Zitate /Gedichte n° 3188 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 156 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Diejenigen, die die Verhaftung an weltliche Dinge nicht aufgeben können, und diejenigen, die keine Mittel finden, das Gefühl des Ichs abzuschütteln, sollten besser die Idee verfolgen: "Ich bin Gottes Diener; ich bin Sein Anhänger!" Man kann Gott auch realisieren, indem man dem Pfad der Hingabe folgt.



Zitate /Gedichte n° 3187 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 155 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Es gibt einen großen Unterschied zwischen daya, Mitleid, und maya, Verhaftung. Daya ist gut, maya ist es nicht. Maya ist Liebe zu den Verwandten - die eigene Frau, Kinder, Brüder, Schwestern, Neffen, Vater und Mutter. Aber daya ist die gleiche Liebe für alle erschaffenen Wesen ohne Unterschied.



Zitate /Gedichte n° 3185 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 266 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Ich bitte Menschen, geistig zu entsagen. Ich bitte sie nicht, die Welt aufzugeben. Wenn jemand unberührt lebt und Gott ernsthaft sucht, dann ist er fähig, Ihn zu erreichen.



Zitate /Gedichte n° 3184 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, pp. 338-339 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Eine Unterweisung der Gita ist: "Oh Mensch, weise alles zurück und suche nach Gott!" Ob ein Mensch nun Mönch oder Hausinhaber ist, er muss alle Verhaftung von seinem Geist abschütteln.



Zitate /Gedichte n° 3183 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 157 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Wenn es keine Begierden gibt, dann schaut der Geist gewöhnlich hinauf zu Gott.



Zitate /Gedichte n° 3182 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 346 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Keine Rettung ist für denjenigen möglich, solange er Begierden hat, solange er an weltlichen Dingen verhaftet ist.



Zitate /Gedichte n° 3181 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 325 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]




Jeder kann Erkenntnis erlangen. Es gibt zwei Wesenheiten: jivatma, die individuelle Seele, und Paramatma, die höchste Seele. Durch Gebet können alle individuellen Seelen mit der höchsten Seele vereinigt werden.



Zitate /Gedichte n° 3180 : Ramakrishna , (1836–1886), Hinduistischer Heiliger , Hinduismus
Source : Mahendranath Gupta. The Gospel of Sri Ramakrishna. Trans. Swami Nikhilananda. New York: Ramakrishna-Vivekananda Center, 1942, 1948, 1958, p. 247 (Übersetzt aus dem Englischen :V.0)
A A A [Kommentar hinzufügen] [An Bekannte verschicken] [Create postcard]










[ Home ]  |  [ Übersicht ]  |  [ Kontakt ]  |  [ Copyright ]